innovation city - produktion für siemens

Aufgeführt auf der Telecom Genf 1999,
Wiederaufführungen: Imagina 2000, Siggraph 2000

Die mit dem EVA-Award in Silber (facts&fiction) ausgezeichnete Virtual Reality Show ›Innovation City‹ wurde im Herbst 1999 produziert und auf der Telecom in Genf in einem CAVETM uraufgeführt. Grundidee der Show war die virtuelle Inszenierung der Begriffe 'Innovation', 'Konvergenz' und 'Breitbandtechnologie' in einem interaktiven Spiel für Gruppen bis zu 10 Personen. Die Umsetzung erfolgte in einer durch Präsentatoren geführten zweistufigen Show von ca. 20 Minuten Länge.

Zuerst wurden die Besucher des Messestandes durch eine 'Preshow' an den eigentlichen Hauptevent herangeführt und in die Show integriert. Mit Hilfe von Laserpointern konnten sie in einem abgedunkelten Raum auf einer wandgroßen Projektion ein gemeinsames Bild malen, das nach Ablauf eines Countdowns zersprang und den Weg in den CAVETM freigab.

Der Hauptevent fand in einer 3,50m3 großen CAVETM Installation mit 3 Seiten und einem Fußboden statt und wurde durch futuristisch kostümierte, professionelle Präsentatoren durchgeführt. Die oben genannten Begriffe wurden in Anlehnung an Filme wie 5th Element in einer künstlichen Stadt inszeniert und mussten von den Besuchern unter Anleitung der Präsentatoren interaktiv erkundet werden. Das in der Preshow individuell gestaltete Bild wurde dabei als Puzzle integriert und zum Abschluss in einer 'Hall of Fame' auch für nachfolgende Besucher sichtbar platziert.

›Innovation City‹ stellt unsere erste Produktion als eigenständiges Unternehmen dar und beinhaltet bereits zahlreiche der PULPvr Spezial Effekte, die zu einem nicht geringen Teil im Rahmen dieser Produktion entstanden sind. Die gesamte Software der Preshow und auch der Hauptshow wurde von uns erstellt und basiert auf AVANGOTM. Nach einer Einweisung der Betreuer vor Ort, konnte die Show von diesen selbstständig durchgeführt werden und lief zuverlässig und stabil auf einem SGI Onyx System.

zum Seitenanfang